Ausbildung zu "Juniorhelfern"

 

 

Kinder helfen Kindern

 

„Kinder helfen Kindern" lautete seit Schuljahrsbeginn die Devise von 16 Schülern und Schülerinnen der Donauschule Nendingen. In 12 Stunden wurden die kleinen Helferinnen und Helfer der Klassen 3 und 4 in Erster Hilfe fit gemacht. Unterrichtsmaterialien des Jugendrotkreuzes ermöglichten eine ansprechende und fundierte Behandlung des Themas. An der Donauschule stehen die Schüler/-innen nun in der Pause und bei Sport und Spiel als kleine Ersthelfer bereit. Zum Abschluss wurde allen Schülern und Schülerinnen eine Urkunde und ein Ausweis überreicht.

Auch wenn sich jetzt einmal die Freundin oder der Freund in der Freizeit verletzt, haben die Kinder keine Angst mehr und wissen genau, was zu tun ist. Denn dies wurde mit großer Freude und Engagement in vielerlei „Notfällen“ geübt.

Die Donauschule setzt mit diesem speziell für Grundschüler/-innen entwickelten Projekt des Jugendrotkreuzes auf die natürliche, noch unbefangene Hilfsbereitschaft der acht - bis zehnjährigen Kinder und sieht hier die größte Chance, durch frühzeitige Schulung und Übung bestehenden Ängsten und Vorbehalten gegenüber der Ersten Hilfe entgegenzuwirken.

  

Projektleiterin: Helene Buggle