Mittagsbetreuung am Dienstag und Donnerstag

 

Am Dienstag und Donnerstag werden die Kinder nach dem Mittagessen von ca. 13.00 – 14.00 Uhr betreut. 

Seit dem Schuljahr 2016/17 absolviert Selina Becker ihr Freiwilliges Soziales Jahr beim Turnverein Nendingen und ist im Rahmen dieser Tätigkeit auch im Ganztagsbetrieb der Donauschule eingebunden.
Die Schule ist dem "Jugendbegleiterprogramm" des Landes angeschlossen. Mit dem Zuschuss aus diesem Programm wird die Betreuung größtenteils finanziert.

 

 

Neue Betreuerinnen bzw. Betreuer sind jederzeit herzlich willkommen !!

Die Aufwandsentschädigung für BetreuerInnen beträgt 10,00 € pro Stunde

 

Die Betreuungsgruppen sind so eingeteilt, dass die zu betreuenden Kinder ungefähr gleich alt sind und dass die Gruppen nahezu gleich groß sind.

Die Schülerinnen und Schüler, die die Ganztagesbetreuung in Anspruch nehmen, dürfen das Schulgelände während der Mittagspause ohne Aufsicht nicht verlassen, sie müssen am Mittagessen und an der Betreuung teilnehmen.

Zur Planungssicherheit verpflichten sich Eltern und Kinder, das Ganztagesangebot mindestens ein Schuljahr wahrzunehmen.

Nachträgliche An- und Abmeldungen zum Ganztagesangebot nimmt das Sekretariat der Schule bis Ende September entgegen. Formulare zur Anmeldung sind im Sekretariat der Schule erhältlich.

Für die Betreuung und das Mittagessen gelten Regeln, die den Kindern mitgeteilt werden. Falls sich Kinder nicht an die Regeln halten, können sie im Wiederholungsfall von der Ganztagsbetreuung ausgeschlossen werden.

 

 

Betreuerinnen im Schuljahr 2016/17

 

Frau Becker, Frau Öteles, Frau Rauch, Frau Waidelich, Herr Asthana

                                                                                                                                                                              

Regeln für die Mittagsbetreuung

 

In unserer Schule sollen sich alle Kinder während der Mittagsbetreuung entspannen und in Ruhe erholen können.

 

 

Deshalb gelten folgende Regeln:

 

⇒  Alle Schüler und Schülerinnen dürfen während der Mittagsbetreuung das Schulgelände nicht verlassen

   

⇒  Bis spätestens um 13.15 Uhr melden sich die Schüler und Schülerinnen bei ihrer Gruppenleiterin

 

⇒  Alle beachten die Anweisungen der Betreuerinnen und unterhalten sich in Zimmerlautstärke

 

⇒  Das Schild auf dem Pausenhof bedeutet:

     Das Betreten der Sandgrube ist verboten

 

⇒  Alle Schüler und Schülerinnen verlassen das Betreuungszimmer, so wie sie es angetroffen             

     haben. Sie gehen achtsam mit den Materialien, Spielgeräten und den Möbeln um und helfen beim     

     Aufräumen

 

Schulleitung